In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player
Joomla! Slideshow

Rucksack-Qualitätsmerkmale

Rucksack-Qualitätsmerkmale


Rucksack ist nicht gleich Rucksack. Auch hier gibt es unterschiedliche Qualitätsmerkmale, die eine wichtige Rolle spielen. Jeder Anwender möchte sich an seinem Rucksack möglichst lange erfreuen ohne auf entsprechende Qualität und Leistung zu verzichten.

 

Sauber verarbeitete Nähte, locker durchlaufende Riemen und leicht zu öffnende sowie robuste Reißverschlüsse sind erste Qualitätsmerkmale. Außerdem sollten die jeweiligen Gurte sicher sitzen und an den Schnallen einfach zu verstellen sein. Ein weiterer wichtiger Ansatzpunkt ist das Tragesystem selbst. Es bildet die Grundlage für komfortables Tragen ohne den Benutzer vorzeitig zu ermüden. Das Tragesystem besteht aus insgesamt fünf wichtigen Punkten, die untereinander abgestimmt werden müssen.

 

Die Polsterung der Schultergurte fällt unterschiedlich aus. Ein Teil der heutigen Schultergurte ist anatomisch bzw. s-förmig, sprich sie passen sich dem Verlauf der Arme und des Brustkorbs des Benutzers an. Ein Verrutschen der Schulterriemen wird verhindert. Ebenso wichtig für die Qualität ist eine individuelle Einstellmöglichkeit der Schultergurte. Der Hüftgurt sollte oben enger sein als unten, um nicht zu rutschen.

 

Das Material darf keinesfalls zu weich sein, lieber etwas fester. Ein qualitativ guter Rucksack besitzt alle notwendigen Riemen für die Lageverstellung. Gute Bänder laufen dabei über die Schnallen, um so korrektes und richtiges Einstellen zu gewährleisten. Die Naht sollte mit 8-10 Stichen auf jeweils insgesamt 2,5 cm auskommen. Mehr Stiche würden das Material zerreißen und weniger die Stabilität runter setzen. Hinzu kommt eine Beschichtung des Materials im Inneren des Rucksacks.

 

Hinzu kommt eine Beschichtung des Materials im Inneren des Rucksacks durch die der Rucksack langfristig vor Feuchtigkeit geschützt werden soll. Außerdem ist die Unterteilung des Rucksacks in Boden- sowie Hauptfach wichtig. Im Idealfall können beide durch einen Reißverschluss und die Auflösung des Zwischenbodens in ein durchgehendes Fach verwandelt werden. Das Deckelfach gibt es überall. Seitentaschen stehen ebenfalls für Qualität, können jedoch meist wieder vom Rucksack gelöst werden.

 


Zusammenfassend sei gesagt, dass Dinge wie das verwendete Material, die Aufteilung der Fächer und vor allem die richtigen Riemen einen guten Rucksack ausmachen. Er soll entsprechend seiner Form viel aufnehmen können, zugleich jedoch bequem sein und nicht sofort kaputt gehen.